Ausnahmezustand beim WM-Training der Brasilianer

Ausnahmezustand beim WM-Training der Brasilianer

Es war das einzige Training der brasilianischen Nationalmannschaft zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018, bei der die Öffentlichkeit zugelassen wurde. Und prompt herrschte der Ausnahmezustand auf dem Übungsgelände.

Rund 500 Fußballfans wollten sich die einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen, die Seleção vergangene Woche ein letztes Mal vor der WM in Russland genauestens unter die Lupe zu nehmen. Die Anhänger warteten bereits Stunden vorher am Eingang des Trainingsgeländes Granja Comary im Bundesstaat Rio de Janeiro.

Dabei sei der Verkehr in den umliegenden Straßen komplett zum erliegen gekommen, berichtet das brasilianische Nachrichtenportal UOL.Wie es weiter heißt, musste die Polizei gegen einige Fans vorgehen, nachdem nach stundenlangem Warten die Anlage regelrecht gestürmt wurde.

Zur Zeit ist das Team von Nationaltrainer Adenor Leonardo Bachi, der unter seinem Künstlernamen Tite geführt wird, in London, wo die Vorbereitungen für das Endrundenturnier 2018 unter Ausschluss der Öffentlichkeit fortsetzt werden sollen.

Bevor der WM-Tross der Brasilianer endgültig sein Quartier im südrussischen Sotschi am Schwarzen Meer aufschlägt, wurden noch zwei Testspiele gegen Kroatien und Österreich angesetzt.. Ihr erstes Gruppenspiel bei der WM wird die Seleção am 17. Juni in Rostow am Don gegen die Schweiz bestreiten.

Noch ist nach wie vor ungewiss, ob Stürmerstar Neymar nach seinem folgenschweren Mittelfußbruch schon wieder über eine gesamte Spieldauer eingesetzt werden kann. Der teuerste Spieler der Welt wurde Anfang März operiert und stieg erst vor Kurzem wieder in das Mannschaftstraining ein.

[mb/russland.NEWS]

COMMENTS