Behörde verbietet erhöhte Flugpreise zur WM

Behörde verbietet erhöhte Flugpreise zur WMFoto: elBarto1980 CC0 Creative Commons via Pixabay

Die Föderale Agentur für Lufttransport, zu deren Aufgaben die Beaufsichtigung nationaler und internationaler Flüge zählt, hat den Fluggesellschaften untersagt, ihre Preise für Flüge während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zu erhöhen. Die Unternehmen sind zudem angehalten worden, beobachtete Verstöße bei der Behörde zu melden.

Die Leiter der MTU Rosaviatsia informieren die untergeordneten Fluglinien und Flughäfen über das Verbot der Erhöhung der Tarife für die Beförderung von Fluggästen zu den Flughäfen, in denen Sportwettkämpfe ausgetragen werden, sowie über Tarife und Gebühren für Flughafendienste während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018“, heißt es in einer offiziellen Benachrichtigung, die durch die russische Nachrichtenagentur Interfax veröffentlicht wurde.

Außerdem wurden die Leiter der Moskauer Luftverkehrsverwaltung, Fluggesellschaften und Flughäfen damit beauftragt, die Preise für die relevante Beförderung von Passagieren zu überwachen und bei Verstößen gegen die Anweisungen durch Agenturen umgehend Rosaviatsia sowie das russische Kartellamt FAS zu informieren.

[mb/russland.REISEN]

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0