Britischer Schiedsrichter fährt per Fahrrad nach Russland

Der britische Schiedsrichter Martin Atkinson wird laut Sowjet Sport mit dem Fahrrad nach Russland kommen.

Der 47-jährige Brite begann seine Reise in Staffordshire. Ziel der Tour ist Kaliningrad, wo das letzte Match von England in der Gruppenphase der Weltmeisterschaft stattfindet. Der Schiedsrichter radelt als Teilnehmer der Benefiz-Veranstaltung Whistle Stop Tour.

„Es wird eine große Herausforderung sein! Wir sind bereit, die Schmerzgrenze zu überwinden, um das Ziel zu erreichen. 2016 bereisten wir alle Stadien der Premier League, da war die Entfernung etwa 1700 km“, zitiert die BBC Atkinson.

Ein weiterer britischer Schiedsrichter, John Moss, nahm ebenfalls an dem Wohltätigkeitsrennen teil.

COMMENTS