Deutschland für Klinsmann kein WM-Topfavorit

Deutschland für Klinsmann kein WM-Topfavorit

Jeder Prominente fühlt sich derzeit berufen, seine Favoriten für den Titel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zu benennen. Für Jürgen Klinsmann, zuletzt Trainer der US-Nationalmannschaft, gehört „Die Mannschaft“ des DFB dieses mal nicht dazu. Stattdessen zaubert er einen eventuellen Überraschungskandidaten aus dem Hut, von dem man es am wenigsten erwartet hätte.

Jürgen Klinsmann ist für seine mitunter eigenwilligen Ansichten bekannt. Als aktiver Spieler führte er einen wutentbrannten Zweikampf mit einer Werbetrommel am Spielfeldrand, als Trainer des FC Bayern München verwandelte er das Trainingsgelände in ein buddhistisches Meditationszentrum. Allein seine Erfolge gaben ihm recht, als er die Mannschaftsbesprechung der Deutschen Nationalmannschaft von seiner sonnigen Heimat Kalifornien aus via Skype führte.

„Wir sind einer der Favoriten – aber nicht der Top-Favorit“, sagte der momentan arbeitslose Klinsmann vor kurzem gegenüber dem Sportmagazin Kicker. Es werde schwer für die deutsche Mannschaft, den Titel zu verteidigen, weiß er aus eigener Erfahrung. „Du musst noch mal den gleichen Hunger entwickeln, das ist unglaublich schwer. Ich habe es 1994 und 1998 bei der WM erlebt. Da hatten wir den Hunger, den wir 1990 hatten, nicht mehr.“

Und er wäre wohl nicht Klinsmann, hätte er nicht gleich noch seine eigenwillige Meinung zu seinem persönlichen Favoriten.auf Lager. „England hat eine spannende Mannschaft mit vielen jungen, hochtalentierten Spielern und verfolgt inzwischen einen anderen Ansatz“, lässt er sein Sympathien für die Inselkicker durchblitzen, von deren Entwicklung er sich angetan zeigt..

Viel „Input von außen“ würden sich die Engländer holen, findet der inzwischen 54-Jährige. Sagen will Klinsmann damit, dass es die Three Lions nun auch endlich gelernt haben, von ihrem, inzwischen längst aus der Mode gekommenen. Kick-and-Rush-Spiel wegzukommen. Sein wirklicher Favorit als Titelanwärter ist jedoch durchaus realistischer Natur. Für Klinsmann ist Argentinien ein absolut heißer Kandidat für den Turniersieger.

[mb/russland.NEWS]

COMMENTS

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0