Keine WM aus Russland im ukrainischen TV

Keine WM aus Russland im ukrainischen TVFoto: pxhere CC0 Öffentliche Domäne

Wegen des anhaltenden Konflikts zwischen Russland und der Ukraine werden ukrainische Fernsehsender nicht über die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 berichten und somit auch keine Spiele übertragen. Dies bestätigte der Intendant des staatlichen Ersten Nationalen Kanals, Surab Alassanija, in einem Interview mit dem ukrainischen Regierungskurier.

Kann das öffentliche ukrainische Fernsehen die WM in Russland zeigen? Mit dieser Frage sah sich dessen Chefintendant Surab Alassanija konfrontiert, nachdem die Schwarzmeer-Halbinsel Krim per Referendum wieder russisches Staatsgebiet wurde und im Osten des Landes ein blutiger Konflikt mit pro-russischen Separatisten ausbrach, der mittlerweile schon in das vierte Jahr geht.

Es sei eine schwere Entscheidung gewesen, sagt er, die er nun mit einem deutlichen „Nein“ beantwortete. Obwohl die TV-Übertragungsrechte bereits im Jahr 2013, ein Jahr vor dem Ausbruch der Unstimmigkeiten Kiews mit Moskau, erworben wurden, habe man sich zu diesem Schritt entschlossen, gab die Sendeleitung des Fernsehkanals bekannt. Ebenso habe sich sich eine private Sendergruppe für den Verzicht einer ursprünglich geplanten parallelen Übertragung ausgesprochen.

Auch der ukrainische Präsident Petro Poroschenko regte derweil einen internationalen Boykott des Weltmeisterschafts-Turniers 2018 an. „Ich würde mir wünschen, dass die Welt ein gemeinsames Signal setzt und auch außerhalb politischer Debatten zeigt, dass wir diese Politik nicht akzeptieren“, sagte er in einem Interview an die Adresse Moskaus gewandt.

„Die Fußball-Fans müssen selbst entscheiden, ob sie nach Russland fahren wollen, angesichts der russischen Aggressionen in der Ukraine und Syrien“, hoffte Poroschenko all diejenigen umzustimmen, die sich bereits auf die WM 2018, die vom 14. Juni bis 15. Juli in elf Städten Russlands ausgetragen wird, freuen. Die Nationalmannschaft der Ukraine wird ohnehin nicht an dem Turnier teilnehmen, da sie sich nicht qualifizieren konnte.

[mb/russland.NEWS]

COMMENTS

WORDPRESS: 1
  • comment-avatar
    Gerd 4 Tagen

    Ich würde sagen das es eine anmaßende Reaktion des Herrn Poroschenkos ist Menschen einzureden die Fußball WM zu boykottieren !!Das das staatliche Fernsehen die WM in der Ukraine nicht übertragen will ist Ausdruck von Unwille Frieden mit dem ehemaligen Freund zu wollen !Und in Syrien und der Ukraine gibt es keine Russische Aggression !!Agressiv vferhält sich die Ukraine gegenüber Russland !

  • DISQUS: 0