Unsportlich – Nike verweigert iranischen Spielern Sportausrüstung

Unsportlich – Nike verweigert iranischen Spielern Sportausrüstung

Der amerikanische Sportausrüster Nike weigerte sich kurz vor der WM 2018, das iranische Team zu beliefern. Deswegen drängt der Trainer der iranischen Nationalmannschaft Carlos Queiroz den Internationalen Fußballverband (FIFA) bei Nike zu intervenieren, berichtete der iranische Fernsehsender Press TV.

„Die Spieler sind an ihre Schuhe und Trikots gewöhnt, und es ist falsch, sie eine Woche vor solch wichtigen Spielen wechseln zu müssen. Wir fordern die FIFA auf, uns in dieser Angelegenheit zu helfen“, mahnte der Portugiese Queiroz.

Nike kommentierte den abrupten Schritt, es habe die Zusammenarbeit mit der iranischen Nationalmannschaft im Zusammenhang mit dem Atomabkommen und der Ankündigung von verschärften US-Sanktionen gegen den Iran ausgesetzt.

Die iranische Fußballmannschaft spielt gegen die Teams von Marokko (15. Juni, St. Petersburg), Spanien (20. Juni, Kazan) und Portugal (25. Juni Saransk) in Gruppe B.

[hub/russland.NEWS]

COMMENTS