WM 2018: Jeder wird Island mögen

WM 2018: Jeder wird Island mögenFoto: Public_Domain_Photography CC0 Creative Commons

Islands Trainer Heimir Hallgrimsson erwartet eine riesige Welle der Sympathie für sein Land und dessen Team während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Als den Underdog schlechthin muss man Island einfach mögen, befinden die Experten der großen Fußballwelt und sprechen damit aus, was der gemeine Fußballfan denkt.

Die Isländer mit ihren unaussprechlichen Namen, die sich anhören, als wären sie soeben einer Saga der Wikinger entsprungen, haben spätestens nach der EURO 2016 in Frankreich die Ruhmeshalle der Fußballgötter erobert. Nun fahren die Nordmannen zum ersten Mal in der Geschichte des Landes zu einer Fußball-WM. Mit ihnen, so heißt es, gleich ein Fünftel der Landesbevölkerung.

Huh – die Engländer konnten es nicht fassen. Ausgeschieden im Achtelfinale der Europameisterschaft, ausgerechnet gegen Island. Der Underdog schwang Thors Hammer und das Mutterland des Fußballs war am Boden zerstört. Das Aus im anschließenden Viertelfinale gegen Frankreich geriet zur Nebensache. Die Isländer haben die Welt-Fußballbühne im Sturm erobert.

„Jeder wird in Russland für Island sein. Jeder wird auf unserer Seite sein“, sagt Hallgrimsson kürzlich der spanischen Sportzeitung El Tri. „Die Jung spielen seit sechs Jahren sehr guten Fußball. Sie verbessern sich stetig und unsere Auswahl wird immer größer“, versucht der Nationalcoach die Leistungen seines Teams nicht nur auf den Sympathiefaktor zu begrenzen.

Heimir Hallgrimsson weiß aber auch allzu hohe Erwartungen, die jetzt an die Mannschaft herangetragen werden könnten, frühzeitig zu dämpfen. „Unsere Identität ist es, demütig zu bleiben. Wir bleiben uns treu. Niemand ist hier zu groß, um nicht für das Team zu spielen“, gibt er der Öffentlichkeit mit auf den Weg. „Wir sagen immer, dass der größte Star derjenige ist, der am härtesten arbeitet.“

Für einen, der die kleine Insel im äußersten Norden Europas während eines Skiurlaubs kennenlernen durfte, steht die isländische Fußball-Nationalmannschaft schon jetzt als großer Gewinner der WM 2018 fest. Jürgen Klopp, der nicht minder sympathische Trainer des FC Liverpool, würde den Isländern den WM-Titel unbedingt gönnen. Wenngleich auch mit der kleinen Einschränkung, dass es England oder Deutschland nicht schaffen sollten.

[mb/russland.NEWS]

COMMENTS