WM-Reisen großes Thema auf der ITB

WM-Reisen großes Thema auf der ITB

Der Reisemarkt 2018 präsentiert sich derzeit auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin. Selbstverständlich ist auch die Angebotspalette zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 auf der führenden Leitmesse der Branche eines der Top-Themen.

Etliche Anbieter nützen die Gelegenheit, um auf der Berliner Messe ihre Angebote rund um das sportliche Großereignis anzupreisen. Die Fragen der Kundschaft drehen sich momentan im Wesentlichen um das „Wie“ einer Reise nach Russland auf Grund der behördlichen Vorschriften und natürlich um den Punkt der Sicherheit.

Bei Letzterem können sowohl die Reiseanbieter, als auch die Mitarbeiter des russischen Präsentationstandes die Interessierten beruhigen. Obwohl das Bundeskriminalamt eine Meldung des deutschen Boulevards aufgegriffen hatte, in der die erhöhte Gefahr durch terroristischer Anschläge während der Fußball-WM heraufbeschworen wurde, zeigt man sich zuversichtlich.

„Es war schon immer so, dass, wenn solche Events stattfinden, die Sicherheit erhöht wird“, heißt es am Stand der russischen Veranstalter in nahezu makellosem Deutsch. Man habe das in Sotschi bereits gesehen und könne sich auch während der WM darauf verlassen, dass Russland alles unternehmen werde, um die Sicherheit seiner Gäste zu gewährleisten.

Wie man mit den Vorschriften der russischen Einreisebehörden umzugehen hat, erklärt indes Oliver Tissen, der Pressesprecher der Firma König Tours, Visaspezialist und Reisepartner von russland.REISEN: „Grundsätzlich kann man sich auf dem Portal ‘Fan-ID.ru’ eine sogenannte Fan-ID besorgen, die zusammen mit dem Ticket die Einreise nach Russland ermöglicht“. I

„In dem Zusammenhang“, so Thissen, „ ist noch wichtig, dass man sich, auch wenn man zur WM einreist, registrieren lassen muss. Das heißt, man muss die entsprechende Behörde aufsuchen oder ein offizielles Postamt. Das ist relativ einfach.“ Er fügt hinzu, dass man sich grundsätzlich bei jedem Postamt in Russland registrieren lassen kann. Für Russlandreisen ohne WM-Ticket steht der Visaservice von König Tours unproblematisch zur Verfügung.

Bis die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland am 14. Juni mit dem Eröffnungsspiel des Gastgebers gegen Saudi-Arabien angepfiffen wird, bleiben den Reisenden noch rund drei Monate Zeit, sich um diese Angelegenheit zu kümmern. Laut dem Welt-Fußballverband FIFA ist die Nachfrage enorm. Alleine aus Deutschland lägen bisher über 300.000 Kartenbestellungen vor, heißt es von offizieller Seite.

[mb/russland.REISEN]

COMMENTS